Die Bischofswerdaer Zeitzeugenbörse

Am 26. Januar 2011 fand die Gründungsversammlung des Vereins „Bischofswerdaer Zeitzeugenbörse“ statt. Die Mitglieder der Zeitzeugenbörse wollen auf Grundlage ihrer Erfahrungen und mit Hilfe von Zeitzeugen regionale Ereignisse der Jahre 1949 bis 1990 aufarbeiten. Der Verein fördert die öffentliche Präsentation des Erfahrungswissens Älterer in Form sozialhistorisch bedeutsamer Lebensgeschichten. Es ist sein Anliegen, damit die öffentliche Kommunikation zwischen den Gruppierungen älterer Menschen untereinander und zwischen Älteren und anderen sozialen Gruppen (Generationen, Nationen und Kulturen) zu fördern. Der jüngeren Generation, die die DDR nur noch aus Erzählungen ihrer Eltern und Großeltern kennt, soll damit Hilfe gegeben werden, historische Ereignisse dieser Zeit, das Funktionieren des Systems der DDR anhand konkreter Beispiele sowie wichtige Entwicklungen unserer engeren Heimat zu erfahren und somit das Denken und Handeln unserer Menschen  besser zu verstehen. 

Weiterlesen ...

 

20Jahre

20 Jahre friedliche Revolution
im Raum Bischofswerda

Erzählcaféreihe zur friedlichen Revolution -
eine Initiative der Sächsischen Staatsregierung und der Zeitzeugenbörse Bischofswerda

Freistaat